Mitsuo Fukada: Stein, Wasser und Erde.

Mai 23rd, 2013

Der Bildhauer Mitsuo Fukada:

Stein, Wasser und Erde.

彫刻家 深田充夫展

石、水と大地

Der bekannte japanische Bildhauer Mitsuo Fukada möchte die Schwere der Erde, die Richtungen der Winde und Wasser als Lebensquell in seinen Skulpturen in einen Zusammenhang bringen.

Mit seinen Werken ist Fukada einer der bedeutendsten Botschafter der traditionellen Stein-Kultur Japans.

Japanisch-Deutsches Anoushuzumi

Stein-Kolloquium

穴太衆石積コロキウム

Seit mehr als 600 Jahren, alle Epochen der Edo-Zeit hindurch, baut das japanische Familienunternehmen Awata Steinanlagen zu Fuße von Tempeln, Schlössern und Burgen. Der Steinmetz-Meister Suminori Awata hält die Tradition inzwischen in 15. Generation aufrecht. Jetzt hat  er das Schloss Mitsuko besucht, und gezeigt, wie robust und gleichzeitig schön Anoushuzumi-Mauern aus Felssteinen sind. Aus örtlichen Findlingen hat er mit der Hilfe hiesiger Künstler und Bildhauer im Deutsch-Japanischen Hain vom 8. bis 17. Mai 2013 eine traditionelle japanische Natursteinmauer errichten

Das Anoushuzumi Stein-Kolloquium wird unter der Schirmherrschaft der Botschaft von Japan in Deutschland 在ドイツ日本国大使館 durchgeführt, von der Regierung der Präfektur Shiga 滋賀県, der International Lake Environment Committee Foundation (ILEC ) 国際湖沼環境委員会, der Stadt Teterow テテロウ市 und dem Hakone Open-Air-Museum 彫刻の森美術館 unterstützt. Kooperationspartner ist das Steinbauunternehmen Awata, Kensetsu, Shiga, Japan 株式会社粟田建設.

Ausstellungsdauer: 19. – 31. Mai 2013

Schloss Mitsuko

Kastanienallee 21

D-17168 Todendorf

Diese deutsch-japanische Begnungsstätte für Künstler und Kulturinteressierte wurde von dem Künstler Prof. Heinrich Johann Radeloff, der 1931 in Prangendorf bei Rostock geboren wurde, geschaffen.

Fast 40 Jahre lebte er in der japanischen Metropole Kyoto. Für  seine Arbeit erhielt er weltweit viele Preise und Ehrungen.  Lange Zeit hatte Prof. Radeloff den Wunsch, seine in Japan gesammelten Erfahrungen der deutschen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diesen Traum hat er sich mit dem Ort Schloss Mitsuko  erfüllt

Eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen mit japanischen, deutschen und internationalen Künstlern und Persönlichkeiten machen Schloss und Hain zu einer Begegnungsstätte von Kunst, Künstler und Kultur .

Während seines  Aufenthaltes in Schloss Mitsuko nutzte Herr und Frau  Fukada, sowie der Steinmetz-Meister Suminori Awata die Gelegenheit, das Haus Hoppe -Atelier für Bildende Kunst für einen künstlerischen Gedankenaustausch.

Mitsuo Fukada

Mitsuo Fukada

.

Weiter Bilder finden Sie unter „ unsere Gäste“

Die Kommantar-Funktion wurde geschlossen.